Skip to content

2 richtig tolle Jungs!

Januar 27, 2011

Ja, die habe ich. Gerade die letzte Zeit sehe ich das immer wieder, und auch, dass ich meine Kinder im Bezug auf Vernunft und Talent einfach unterschätze oder ihnen zu wenig zu traue!

Der Große spielt mit seinen 12 Jahren mittlerweile ganz souverän in 2 Orchestern Schlagzeug und ist eine sportliche Granate. Er fährt dieses Jahr seinen ersten Kurzstreckenmarathon auf dem Mountainbike und darf als Jahrgangsbester die Schule auf dem Kreissportfest vertreten. Das Leben besteht eben doch nicht nur aus Mathe, Physik, Deutsch, Englisch, Chemie usw…. Trotzdem hat er es zum zweiten Halbjahr bei der Eingliederung in die Erweiterungskurse der Hauptfächer geschafft.

Und der Kleine? Der hat uns hier alle vom Hocker gehauen, weil ihm keiner dieses Talent beim Klavierspielen zugetraut hätte! Sein Lehrer ist jede Stunde total von den Socken und bedauert zu tiefst, dass wir ihn nicht schon mit 5 zu ihm geschickt haben. Und die Schule? Saß er Anfang des Schuljahres noch weinend, hilflos und voller Selbstzweifel hier und meinte traurig, er könne das mit den Noten einfach nicht. Bringt er heute die Zweien in Mathe nach Hause.

Ja, wir haben die Kurve mal wieder bekommen und warten auf die nächste Herausforderung, denn merke: Mit drei ADHSlern im Haushalt wird es *nie* langweilig!

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Januar 27, 2011 12:21 pm

    Mein Enkel (jetzt 9, spielt seit 1,5 Jahren Klavier) ist auf diesem Instrument ein wahres Genie. Bei solchen Stücken, die er seit langem spielt, kann ich noch nicht mal die Noten lesen – und er spielt sie nach kurzer Zeit auswendig. – Dort habe ich übrigens auch den Verdacht, dass da ADHS bestehen könnte – bei dieser Zappeligkeit, Unkonzentriertheit und anderes. Doch die Eltern sehen keinen Handlungsbedarf. Besonders der Vater exerziert Strenge – für mein Verständnis zu ausgeprägt.

    Das ist ja richtig toll, was ich hir über die beiden lesen kann – Glückwunsch zum Behandlungsschritt, der ja offenbar richtig war, sonst hätte es beim Kleinen ja nicht diesen Wandel gegeben.
    Liebe Grüße von Clara

  2. Januar 27, 2011 3:33 pm

    Der Schuss von zuviel Strenge geht bei ADHSlern meist nach hinten los… damit konnte ich zumindest und auch meine Kinder nie umgehen. Da kommt schon eher die tolerante, verstehende aber in die richtige Richtung lenkende Art besser an. Das wird zumindest von meinen Kindern auch gut akzeptiert.

    <<<Das ist ja richtig toll, was ich hir über die beiden lesen kann – Glückwunsch zum Behandlungsschritt, der ja offenbar richtig war, sonst hätte es beim Kleinen ja nicht diesen Wandel gegeben.<<<

    Ja, danke! Wir sind so erleichtert über diesen Behandlungserfolg. Gerade sind der "Kleine" neben mir und macht Matheaufgaben. Ohne Probleme, total selbständig und fragt nur ab und zu ob das Ergebnis auch richtig ist und erzählt wie "wenig" er nur noch machen muss 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: