Skip to content

Kooperation der Pädagogen in der Diagnostik

Oktober 2, 2010

In der Diagnostik ist die Kooperation der Lehrer oder Erzieher sehr wichtig. Sie können einen anderen Blickwinkel auf das Kind haben, als Elternteil ist man immer sehr voreingenommen und Objektivität fällt oft schwer.

Mir ging es zumindest immer so, dass ich als Mutter emotional zu sehr selbst in die Situation verstrickt war, dass ich oft überlegte, ist das jetzt ADHS oder nicht. Ist das normal oder nicht?

In der Diagnostik bekommt man Fragebögen und gerade die, welche von aussenstehenden Personen ausgefüllt werden sind immer sehr interessant.

Wie sehen andere mein Kind?

So auch bei meinem Jüngsten, nur der Fragebogen, den ich von einer seiner Lehrerinnen erhielt war leer! Sie hatte ihn nicht ausgefüllt und auch sonst keinen Kommentar oder sonst etwas hinterlassen. Mit der Begründung:

Nachher bin ich noch schuld wenn das Kind Medikamente nehmen muss!

Was soll man da noch sagen? Ich konnte schlichtweg nichts dazu sagen. Sie verstand gar nicht, dass sie meinem Kind damit indirekt schadet. Jede einigermaßen objektive Sichtweise auf das Kind von außen ist Gold wert.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. blubberball permalink
    Oktober 2, 2010 6:58 pm

    dann hilft nur ein aufklärendes Gespräch mit der Guten.
    Wir hatten das gleiche Problem mit einem Psychologen, der auf Biegen und Brechen darauf hinauswollte, dass das Kind LRS hat. Seine Lehrerin sah das ganz anders. Wir waren zu ihm gegangen um herausfinden zu lassen, ob Junior evt. einen ADS-Einschlag hat, aber darauf ist er gar nicht eingegangen. Mit der Aussage, er hätte noch nie ADS diagnostiziert, die Kinder wären halt etwas hibbelig

  2. spill permalink
    November 24, 2010 4:39 am

    In USA ist die voreilige RitalinGabe ja noch weitverbreiteter.

    Funzt das Kind nicht so in der Schule, und zuhause, Ritalin.
    Hauptsache es funktioniert……
    Habe da neulich mit der Erzeugerin quasi gekämpft, also argumentativ wenn man so will.
    Ist mein Patenkind, quasi Ersatzvater sozusagen.
    Die hatte das „Argument“(…) like „well if you dont see well, you get glasses?“.
    Kaum hatte der Chris eine neue Lehrerin, alles prima.
    Schockierend.
    Klar gibt es Kinder die das brauchen denke ich.
    Aber diese leichtfertigste Verschreibung ist unverantwortlichst, gerade da drüben.

    • Dezember 28, 2010 7:15 pm

      naja…
      irgendwie höre oder lese ich immer wieder dass kinder leichtfertig diagnostiziert werden. ich hab 2 mit adhs und bin selber betroffen (äpfel fallen ja bekanntlich nicht unter birnenbäume) die diagnosen meiner kinder haben einmal fast 2 und einmal ein gutes jahr gedauert weil die von kopf bis fuß auseinandergenommen wurden. ich mach auch seit mehreren jahren selbsthilfe, sei es im netz, als betreuung auf adhs-kindefrezeiten, ich war im vorstand eines themenspeziefischen vereines oder auch als leiterin einer shg hier in koblenz und ich hab noch nie jemand gesehen der das kind schnell mal diagnostiziert bekommen hat. und bei deinem beispiel oben hätte das kind auch keine diagnose bekomen wenn es nur in einem lebensbereich auffällig ist, zumindest von den ärzten die ich kenne… leider ist es doch so das sich zuwenig ärzte mit adhs auskennt was dazuführt das existenz adhs von ihnen negiert wird. was das aber mit einem kind macht dass wirklich adhs hat darüber denkt keiner nach, alkohol oder drogenabhängigkeit, burnout, depressionen, suizidalität sind einige davon. mal davon abgesehen wie sich ein mensch fühlt wenn er vll aufgrund seines undiagnostizierten adhs sein leben vergeigt und nix auf die reihe bekommt, ständig versagt und sich undgelibt und unnutz fühlt. ich kann von mir erzählen das ich mich immer wie ein alien gefühlt hab ganz allein auf der welt und erst das auseinandersetzen mit dem thema mich wirklich nach vorne gebracht hat.
      das alles soll kein angriff sein, aber wenn mal sich mal mit methylphenidat beschäftigt dann weiß man auch dass man damit kein kind ruhigstellt und dass es eben auch bei kinder ohne ads nicht hals ausbremser funktioniert bzw funktioniern kann denn mph ist ein stimulanz dh im grunde regt es an nur eben bei dem adsler räumt es auf weil er auch darauf eigendlich paradox reagiert. genauso wie auf viele andere medikament wei zb benzodiazepine, narkotika und lokalanästhetika, und auch deswegen sollte adhs dringend ordentlich abgeklärt werden.
      lieben gruß
      nanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: