Skip to content

Methylphenidat (Ritalin) für Erwachsene, die Krankenkasse muss zahlen

April 16, 2010

Das Landessozialgericht in Baden-Württemberg hat entschieden dass die gesetzliche Krankenkasse einem 22jährigen ADHSler das Methylphenidat bezahlen muss. Vielleicht gibt es das nun hoffentlich öfter!

Eine Kran­ken­kas­se kann auch bei einem an einem Auf­merk­sam­keits­de­fi­zit-​Hy­per­ak­tiv-​Syn­drom (ADHS) lei­den­den Er­wach­se­nen zu einer Ver­sor­gung mit methyl­phen­i­dat­hal­ti­gen Arz­nei­mit­teln (hier: Con­cer­ta) nach den Grund­sät­zen des sog Off-​La­bel-​Use ver­pflich­tet sein, wie eine ak­tu­el­le Ent­schei­dung des Lan­des­so­zi­al­ge­richts Ba­den-​Würt­tem­berg in dem Fall eines 22jäh­ri­gen Ver­si­cher­ten zeigt:

Hier den Rest!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: