Skip to content

Auf der Suche

November 10, 2009

Auf der Suche nach einem Psychodoc für Erwachsenen ADHS!

Das ist gar nicht so einfach… der erste Psychiater an den ich geriet, „glaubte“ nicht an ADHS.

Ist ADHS eine Glaubensfrage?(Vorsicht Ironie) Die Neurobiologie des ADHS scheint dann wohl pure Einbildung zu sein.

Er war der Meinung, ADHS sein eine Modediagnose und eine Erscheinung unserer Zeit.

Mein lieber Darwin, an was für einen war ich denn da geraten. Natürlich ist ADHS gerade bei Erwachsenen schwer zu diagnostizieren und ich weiß auch, dass es keinen „ADHS-Test“ gibt. Aber dann sitzt man da und kommt sich noch mehr ballaballa vor, als man eh schon ist. Davon einmal abgesehen, dass so ein Arzt meine Probleme nicht ernst zu nehmen scheint! Ich kam mir vor wie ein Depp. „Ja, wenn sie meinen Ritalin hilft ihnen, nehmen sie es halt…“

Na super, mit Ritalin alleine ist es aber nicht getan.

Sicher spielt bei ADHS nicht nur die Disposition ein Rolle, sondern auch das prägende Umfeld. Ein Zusammenspiel, dass noch nicht erfasst ist und noch keiner weiß, was wieviel beiträgt.(Wobei ich nicht denke dass ADHS heute häufiger vorkommt als früher, das ist einfach nur Uninformiertheit seitens des Arztes)

Aber wenn ich beim Psychodoc rauskomme und irrer bin als vorher ist doch irgendwas schief gelaufen!?

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. November 10, 2009 12:24 pm

    Uff. Haben die Selbsthilfeverbände keine Empfehlungslisten mit aufgeklärten Psychodocs?
    Das würde einem selbst doch viel Frust und Zeit ersparen und die Kassen im Hinblick auf solche Test-und-Verwerf-Sitzungen erheblich entlasten.

    Noch so eine Idee: Einfach kackfrech bei der Ärtzekammer oder ähnlichen Verbänden nachfragen, wer in der eigenen Region sich da auskennt und kompetent behandelt.

    • November 10, 2009 1:13 pm

      Ja, damals alles passiert, es gibt hier in der Region schlicht weg niemanden! Für Kinder ist es schon eine Kunst einen KJPler ausfindig zu machen, der kompetent ist.

      Also coache ich mich selbst hole brav mein Rezept alle zwei Monate bei einem Psychodoc ab, der keine Ahnung hat und das wars. Das ist natürlich anstrengend und zehrt. Aber es geht, irgendwie halt mit viel Eigenironie…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: