Skip to content

ADHS ist teuer!

November 3, 2009

Wenn ich einmal anfange zu überlegen, dann hat mich meine Verhaltensoriginalität schon jede Menge Geld gekostet! ADHS ist eine teure Angelegenheit:

Autounfälle und Verkehrsdelikte, ich traue mich gar nicht sie alle aufzuzählen. Ich hatte den Führerschein noch nicht lange und innerhalb einer Woche gleich zwei Autos auf dem Gewissen. Eine rote Ampel? Was ist das? Geschwindigkeitsbegrenzungen? Wenn man die Schilder dann mal sieht, sollte man sie wenigstens auch einhalten und ohne Bleifuß fahren! Ja und enge Parklücken auf jeden Fall meiden, wenn man Probleme hat den vorhandenen Platz einzuschätzen.

Vergessene Gepäckstücke (im Zug, Handgepäck im Flieger usw.)

Durch die Reizüberflutung in Geschäften ist Einkaufen ein wahrer Horrortrip! Was meist dazu führt, dass ich Dinge einkaufe, die ich dann später gar nicht benötige. Kassenbon aufheben ist da natürlich sinnvoll, aber was, wenn man dieses blöde Ding dann auch nicht mehr findet???

Rechnungen verlegen und auf die Mahnungen warten müssen. Ich mag gar nicht wissen, wie viel Mahngebühren ich schon zahlen musste, da kommt glatt ein Urlaub bei rum.

Natürlich eignet man sich mit der Zeit passende Kompensationsstrategien an, in Verbindung mit der Unterstützung des MPHs geht es dann auch, ohne gleich ein Burn Out zu bekommen (kompensieren ist anstrengend):

Auto fahre ich zum Beispiel nur noch mit Musik, da ich festgestellt habe, dass meine Konzentration besser ist, wenn ein Sinneskanal belegt ist und ich besser auf den Verkehr achten kann.

Einkaufen immer mit Zettel und medikamentös abgedeckt, so wirds erträglicher und das Filtern ist viel einfacher.

Reisen mit so wenig Gepäck wie möglich, ich habe mir angewöhnt nie mehr als einen Koffer und einen Rucksack/Handtasche dabei zu haben, ist ganz praktisch weil es einen auch dazu zwingt koordiniert, sortiert und SPARSAM dieses blöde Teil zu packen.

Nun ja die Rechnungen, da gibt es eine Ablage,  ich muss diese blöden Dinger halt auch da rein tun.

Und das sind „nur“ die Dinge die Geld kosten (mit Sicherheit noch beliebig erweiterbar mir fällt nur gerade nicht mehr ein), nervige Sachen die echt anstrengend sind habe ich da noch ausgelassen.

 

 

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. April 29, 2010 12:24 pm

    He, wieviele Tage hast du mich denn heimlich in meinem Leben beobachtet?

  2. April 29, 2010 12:39 pm

    😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: